"...que se benefician del timbre carnoso de los oboes barrocos, espléndidamente tocados por el conjunto Rossi Piceno." --ABC

Rossi Piceno

Rossi Piceno hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2000 vor allem barocker Kammermusik mit Bläsern gewidmet. Nach Preisen bei den internationalen Wettbewerben von Rovereto, Italien (Premio Bonporti 2004) und Bruges, Belgien (Musica Antiqua 2001), jedoch spätestens nach Erscheinen ihrer CD mit Trios per a oboes von J.B. und J. Pla (Ramée) hat sich das Ensemble in der Alten Musik Szene etabliert.

Konzerte führten die Musiker in die Niederlande, nach Belgien, Mexico, Spanien und Österreich.

Die Mitglieder spielen in den bedeutendsten europäischen Barockorchestern: Concerto Italiano, Freiburger Barockorchester, L’Orfeo Barockorchester, Les Talens Lyriques, Wiener Akademie, Concerto Köln, Balthasar Neumann Ensemble, Zefiro…

Die Hingabe und der Enthusiasmus mit denen das Ensemble an die Musik heran geht und das Interesse, unbekanntes Repertoire zu entdecken, spiegeln sich in der Vielfältigkeit der Programme wider.